Eine Spende für Eichhörnchen

Die Eichhörnchen hatten es in diesem Sommer nicht leicht.

Flauschig, Pinselohren, Bäckchen…, die Rede ist von Eichhörnchen. Die Tierchen hatten es diesen Sommer nicht einfach. Sommer 2018 war warm. Ein Traum für viele Menschen, ein Alptraum für die Wildtiere. Die monatelange Trockenheit hat auch den Bewohnern des Waldes zu schaffen gemacht. Aber zum Glück gibt es Organisationen, die sich um sie kümmern. Für einen Verein möchten wir uns engagieren und Ihnen den Freundeskreis-Eichhörnchen e.V. vorstellen.

Eichhörnchen – eine allgemeine Definition

Eichhörnchen leben in Nadel-, Laub- und Mischwäldern und sind fast in ganz Europa verbreitet. Sie sind gern in der Nähe von Menschen, man findet sie häuig in Städten, Gärten und Parks. Im Winter halten Eichhörnchen Winterschlaf, sondern Winterruhe und legen im Herbst Vorräte für die kalte Jahreszeit an, indem sie Nüsse und Samen im Boden verstecken. Hierfür benötigen die Tiere mehr Verstand als Glück, denn dahinter steckt eine richtige Struktur. Auch beim Bau ihrer Unterkunft setzen sie ihren Verstand ein. Die Nagetiere bauen kugelige Nester aus Zweigen, die Kobel genannt werden, dass immer ein Tier hineinpasst. Dort schlafen sie und ruhen tagsüber. Meist sind mehrere Kobel in Gebrauch. Es werden mindestens zwei Aus- bzw. Eingänge gebaut, um bei Gefahr einen Fluchtweg zu haben. Aber natürlich sind die Eichhörnchen mittlerweile beschränkt was ihren Lebensraum angeht. Gerade die Tiere in unseren Städten und Stadtrandgebieten haben es schwer. Denn immer mehr werden durch Industrie und Wohnungsbau verdrängt und geraten in Not.

Liebvolle Hilfe für Eichhörnchen

Besonders die kleinen Eichhörnchen haben es schwer und sind oft verwaist.

Mehrere Eichhörnchen-Liebhaber haben am 5. Oktober den sogenannten Freundeskreis-Eichhörnchen e.V. gegründet. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, private Auffangstationen zu unterstützen. Die kleinen Eichhörnchen sind teils verletzt oder verwaist. Von den Auffangstationen werden sie ausgewildert. Und um diese Auffangstationen finanziell und materiell zu unterstützen, gibt es nun den oben genannten Verein. Die erste Vorsitzende Bianca Siebertz appelliert an Sie mit folgenden Worten: „Wir hoffen, dass auch Sie diese Eichhörnchen und privaten Auffangstationen unterstützen möchten, damit wir und auch unsere Kinder sich in Zukunft weiter an den in unseren Bäumen herum kletternden niedlichen Waldbewohnern erfreuen können.“ Und so eine Auffangstation ist teuer, einige waren bereits gezwungen ihre Tätigkeiten aufzugeben. Mit dem Geld und Sachspenden wird die Finanzierung von zum Beispiel Volieren, spezieller Aufzuchtsmilch, Medikamenten, Kuschelhöhlen, Hängematten und vielen anderen dringend benötigten Dingen gewährleistet.

Möchten auch Sie helfen? Das können Sie gerne unter https://www.freundeskreis-eichhoernchen.de/newpage tun. Und ihre Spenden kommt gelegen, denn der Verein plant bereits im nächsten Jahr ein großes Projekt. Bei diesem Projekt nehmen die ehrenamtlichen Mitglieder Umbauten vor. Ein alter Schuppen wird zum Hörnchenhaus umgestaltet und aus einem Dachboden soll ein Vorratslager ausgebaut werden.

  • Hinweis: Der Verein ist gemeinnützig anerkannt, Spendenbescheinigungen für das Finanzamt sind dadurch kein Problem.

Tierliebe Grüße sendet Ihnen das Marketing-Team von VITAdisplays®!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.